Das Dokumentationsarchiv Migration Tirol – DAM sammelt und archiviert Migrationsgeschichte(n) in ihren unterschiedlichen Facetten – nach wissenschaftlichen Kriterien – um sie für die Forschung nutzbar zu machen. Der Fokus liegt auf Migrations- und Fluchtbewegungen nach Österreich seit 1945.

Angesiedelt am Zentrum für MigrantInnen in Tirol und gefördert durch die Kulturabteilung des Landes Tirol versteht sich das DAM als zeithistorisches Archiv an der Schnittstelle zwischen Menschen und Einrichtungen im Migrationskontext einerseits und der Wissenschaft, Kunst, Kultur und Öffentlichkeit andererseits.

In Kooperationsprojekten versucht das DAM Wissen über Migrationsgeschichte in Form von Ausstellungen, Stadtspaziergängen, Veranstaltugen, etc. an die Öffentlichkeit zu bringen. Mehr dazu… 

 

Artikel & Downloads

DAM Infokarte (designed by Tom Leiter), Download PDF

Dokumentations- und Sammelprofil Download PDF

"Migration sammeln, vermitteln, ausstellen und archivieren", in Österreichische Zeitschrift für Geschichte 29/2018/3, Download PDF

"Von Leerstellen, Migration und Geschlecht. Ein Werkstattbericht", in Östereichische Zeitschrift für Soziologie 41(S3):95-118 · November 2016, Download PDF

"Migrationsgeschichte(n) sammeln und vermitteln: Dokumentationsarchiv Migration Tirol", in Tiroler Chronist Nr. 157, S. 56-59, Dezember 2020 Download PDF