Das DAM wird in seiner Arbeit durch einen wissenschaftlichen Beirat unterstützt, der die Einhaltung der wissenschaftlichen Standards zur Sammlung und Aufbewahrung von Migrationsgeschichte(n), sowie die Anbindung an und Vernetzung mit Wissens- und Archiveinrichtungen sicherstellt. Der Beirat hat eine beratende, unterstützende und vernetzende Funktion für das Dokumentationsarchivs Migration Tirol.
Der Beirat bringt die Interessen verschiedener öffentlicher, halböffentlicher und privater Einrichtungen im Hinblick auf die wissenschaftliche Archivierung der Tiroler und österreichischen Migrationsgeschichte ein und koordiniert sie mit den Aufgaben des Dokumentationsarchivs Migration Tirol.

Als Teil des Österreichischen Netzwerks für Migrationsgeschichte ist das DAM außerdem österreichweit mit Archiven und Forschungseinrichtungen vernetzt.

Mitglieder des Beirats

  • Univ.-Prof. Mag. Dr. Dirk Rupnow (Dekan der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Innsbruck, Sprecher des Beirats)
  • MMag. Dr. Edith Hessenberger (Leiterin der Ötztaler Museen, Stellvertretende Sprecherin des Beirats)
  • Dr. Karl C. Berger (Leiter des Tiroler Volkskunstmuseums)
  • Dr. Christoph Haidacher, MAS (Direktor des Tiroler Landesarchivs)
  • Mag. Christian Herbst (Stadtarchiv Innsbruck)
  • MMag. Bernhard Mertelseder, MA (Leiter des Chronikwesens und der Tiroler Kommunalarchive am Tiroler Bildungsforum)
  • Mag. Michael Haupt (Geschäftsführer Initiative Minderheiten Tirol)
  • Univ.-Prof. Dr. Erol Yildiz (Professor am Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Innsbruck)

Bernhard Mertelseder, Christian Herbst, Gerhard Hetfleisch, Karl C. Berger, Edith Hessenberger, Lisa Gensluckner, Dirk Rupnow, Erol Yildiz, Christoph Haidacher (v. l. n. r. )

© Adrian Meth 2016.